February 2008 Blog Posts

Microsoft Sync Framework

Mit Visual Studio 2008 wurden auch die Assemblies des ADO.NET Sync Services installiert. Mit Hilfe dieser API lassen sich (z.B. mobile) Anwendungen die nicht ständig mit der Datenbank verbunden sind einfach mit dem Server syncronisieren. Mit Hilfe eines Assistenten kann man innerhalb weniger Minuten alle notwendigen Routinen und Trigger zur Aktualisierung der ClientDatenbank und der ServerDatenbank erstellen. Auf Channel9 ist ein 18 Minuten Video von Daniel Moth für den Schnelleinstig mit dem Microsoft Sync Framework erschienen. Den Assistenten kann man aufrufen in dem man ein neues  Element "Local Database Cache"  hinzufügt. Im Code wird dann nur noch ein "syncAgent.Synchronize();" benötigt um die Synchronisierung durchzuführen.  

posted @ Friday, February 22, 2008 4:10 PM | Feedback (0)

SkyDrive jetzt mit 5 GB Speicher - aber nicht in Deutschland

Microsoft hat den kostenlosen Speicher von SkyDrive von 1GB auf 5GB hochgesetzt und offensichtlich die Beta-Phase beendet. Warum der Dienst zwar in 38 Ländern aber nicht in Deutschland verfügbar ist, ist leider nicht zu ergründen. Zitat: "SkyDrive is also available now in 38 countries/regions. In addition to Great Britain, India, and the U.S., we’re live in Argentina, Australia, Austria, Belgium, Bolivia, Brazil, Canada, Chile, Colombia, Denmark, the Dominican Republic, Ecuador, El Salvador, Finland, France, Guatemala, Honduras, Italy, Japan, Mexico, the Netherlands, New Zealand, Nicaragua, Norway, Panama, Paraguay, Peru, Puerto Rico, Portugal, South Korea, Spain, Sweden, Switzerland, Taiwan, and Turkey."

posted @ Friday, February 22, 2008 1:13 PM | Feedback (0)

SQL Server 2008 February CTP und Visual Studio 2008 Support

Gestern hat MS eine neue SQLServer 2008 CTP veröffentlicht: Download the SQL Server 2008 February CTP as a .iso file or as an executable. Download the SQL Server 2008 Books On Line. Download the SQL Server 2008 Feature Pack CTP. Download the tools support for Visual Studio: Visual Studio 2008 Support for SQL Server 2008 Visual Studio 2005 Support for SQL Server 2008 ...

posted @ Wednesday, February 20, 2008 11:24 AM | Feedback (0)

Enum-Werte auslesen

Mit Hilfe von System Reflection kann man Enumwerte auslesen und entsprechend weiter verarbeiten. using System.Reflection; private enum Fruits {       Orange = 1,       Apple = 2,       Pear=3 } static void Main() {       Type dataType = Enum.GetUnderlyingType(typeof(Fruits));              foreach (FieldInfo field in typeof(Fruits).GetFields(                            BindingFlags.Static | BindingFlags.GetField | BindingFlags.Public))       {             object value = field.GetValue(null);             Console.WriteLine("{0}={1}", field.Name, Convert.ChangeType(value, dataType));        }      Console.ReadLine(); } EDIT: Oder eben einfach mit  Enum.GetValues(Fruits); Enum.GetNames(Fruits); (Danke Dani für den Kommentar!)  

posted @ Thursday, February 14, 2008 10:44 AM | Feedback (2)

Passwords unter Windows auslesen

Bei NirSoft.net ist eine recht umfangreiche Tool-Sammlung zum auslesen von Passwords unter Windows zu finden. IE PassView liefert einem z.B. eine Liste von URLs mit im InternetExplorer gespeicherten Kennwörtern. Damit ist das größte Problem von Neuinstallationen erst  mal obsolet.  

posted @ Friday, February 8, 2008 10:07 PM | Feedback (0)

CMD.EXE als Administrator ausführen

Ich habe mich unter Vista inzwischen daran gewöhnt, die Windowstaste einmal zu drücken und den Namen de Programmes zu tippen wenn ich ein es starten will. also: <WINDOWSTASTE> + cmd + <Enter>  => Console wird geöffnet. Wenn man das Programm als Administrator ausführen möchte, dann geht dies mit Ctrl + Shift + <Enter> also: <WINDOWSTASTE> + cmd + [<Ctrl> + <Shift> + <Enter>]  => Console wird als Administrator geöffnet.  

posted @ Wednesday, February 6, 2008 10:16 AM | Feedback (0)

Video des Tages

Was für eine schöne Idee und Umsetzung.. da kann ich Thomas nur zustimmen.!

posted @ Friday, February 1, 2008 5:43 PM | Feedback (0)

Mit VLC Videos konvertieren

VLC kann ja bekanntlich so zimlich jedes Videoformat lesen. Auch wenn es nahe liegt wares mir neu, dass man damit auch Videos konvertieren kann. In meinem Fall wollte ich einen AVI in ein MPEG konvertieren, welches meine Dreambox lesen kann. => VLC öffnen     => Datei öffnen (nicht !! einfaches Datei öffnen)         => Datei auswählen und unten auf Einstellungen            => Output in Datei und Dateinamen angeben            => Verkapselungsmethode MPEG TS            => Videocodec mp2v 1024kbit/s            => Audiocodec mp2a 192kbit/s Das ganze geht auch per Commandline und zwar: vlc.exe input_file.avi :sout=#transcode{vcodec=mp2v,vb=1024,scale=1,acodec=mp2a,ab=192,channels=2}:duplicate{dst=std{access=file,mux=ts,dst="c:\outputfile.ts"}} wobei der der gelb markierte Bereich im Dialog bei Ziel (Screenshot) herauskopiert werden kann.

posted @ Friday, February 1, 2008 2:33 PM | Feedback (6)